lars-consult-stellenangebote-jobs

Merken

Merken

Stadt Füssen "Neubau der Kindertagesstätte West und eines pastoralen Begegnungszentrums" - Verhandlungsverfahren gem. VgV mit vorgelagertem, nichtoffenen Realisierungs- und Ideenwettbewerb

190606 lars consult wettbewerb fuessen kindertagesstaette pastorales begegnungszentrum 2


Auftraggeber/Auslober: Stadt Füssen und Kath. Pfarrkirchenstiftung „Zu den Acht Seligkeiten“


Wettbewerbsaufgabe: Die sanierungsbedürftige Kirche „Zu den Acht Seligkeiten“ im Füssener Westen soll abgebrochen werden und durch den Neubau einer Kindertagesstätte sowie eines neuen Pfarrzentrums mit kleinerem Begegnungsraum und weiteren sozialen Angeboten ersetzt werden. Durch die Neuplanung besteht die Chance, ein lebendiges Zentrum für das bestehende Quartier zu schaffen und somit eine positive Entwicklung - über die alleinige Schaffung der erforderlichen Kindergartenplätze hinaus - anzustoßen.

 

Der Neubau der Kindertagesstätte soll durch die Stadt errichtet werden, bei der die Verpflichtung zur Bereitstellung ausreichender Betreuungsplätze liegt. Der Neubau des pastoralen Begegnungszentrums obliegt der Kirchenstiftung. Eine erste Grobkostenermittlung für das Gesamtprojekt liegt bei ca. 12 Mio. Euro.

 

Angesichts der zu erwartenden Honorarsummen für die Planungsleistungen ist ein Verhandlungsverfahren nach VgV durchzuführen, dem ein Realisierungswettbewerb vorgeschaltet werden soll, um die bestmögliche, städtebauliche und funktionale Lösung zu finden. Auf Grund der engen räumlichen Verknüpfungen der kirchlichen und sozialen Nutzungen und der Kindertagesstätte auf dem zu überplanenden Grundstück soll der Wettbewerb gemeinsam von Stadt und kirchlichem Träger mit einer gemeinsamen Aufgabenstellung ausgelobt werden.

 

Die Entwicklung des neuen Quartierszentrums bedingt auch eine gute Einbindung in die Umgebung. Daher sollen auch die in privatem Besitz befindlichen, östlich liegenden Grundstücke (Fl. Nr. 817/23, 817/24, 817/2) mit einer weitgehend unbebauten Freifläche, das Grundstück des bestehenden Kindergartens (Fl. Nr. 829) sowie die angrenzenden Verkehrsräume mit einbezogen werden. Für diese übergreifende Planung soll ein städtebaulicher Ideenteil in die Aufgabenstellung eingebunden werden, der sich inhaltlich mit der verkehrlichen Erschließung (Parkierung, Busverkehr usw.) beschäftigt und die Konzeption auf dem Kirchengrundstück in eine übergeordnete städtebauliche Struktur und Freiflächenplanung einbindet.

 

Der Wettbewerb soll daher als nichtoffener Realisierungs- und Ideenwettbewerb mit zwei Aufgabenteilen ausgelobt werden: Teil 1 als Realisierungswettbewerb „Neubau pastorales Begegnungszentrum und Kindertagesstätte“ und Teil 2 als städtebaulicher Ideenwettbewerb „Umfeld des neuen Quartierszentrums“.

 

Bewerbungsunterlagen

 

Download Bewerbungsunterlagen