lars-consult-stellenangebote-jobs

Merken

Merken

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der durch LARS consult betreuten Wettbewerbe und Verfahren sortiert nach Auslobungsdatum.
Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen für nichtoffene und beschränkte Wettbewerbe sowie für Einladungswettbewerbe passwortgeschützt sind.

 

Wettbewerbe, an denen LARS consult teilgenommen hat, finden Sie unter unseren Referenzen.

 

 


 

Stadt Donauwörth
Alfred-Delp-Quartier - Fassadengestaltung Wasserhochbehälter

 

Tag der Auslobung: 13.12.2019
Ortsbesichtigung mit Rückfragenbeantwortung: 15.01.2020
Abgabe der Pläne: 26.02.2020
Beurteilungsgremium: 25.03.2020

Auftraggeber/Auslober: Stadt Donauwörth
 

Planungsaufgabe: Entsprechend der herausgehobenen Lage des neuen Wasserbehälters soll das technische Gebäude eine angemessene Gestaltung mit besonderer Zeichenhaftigkeit erhalten. Erwartet wird eine gestalterische Antwort, die in Konstruktion und Materialität einerseits die vorgegebenen funktionalen Anforderungen berücksichtigt, andererseits aber insbesondere Sensibilität gegenüber der städtebaulichen Situation und den räumlichen Bezügen zum zukünftigen Quartiersplatz bzw. -eingang aufweist. Auch die Bedeutung des Trinkwassers als wichtigstes Lebensmittel und die Bedeutung dieser grundlegenden Infrastruktureinrichtung für die Versorgung der Bürger Donauwörths mit hygienisch einwandfreiem Wasser soll Anknüpfungspunkt für die Überlegungen sein. Ebenfalls bedacht werden soll dabei eine angemessene Beleuchtung des Gebäudes, die auch auf die umgebende Wohnnutzung und sowie den anschließenden Grünraum und Insekten Rücksicht nimmt. Die funktionalen Anforderungen wurden in der vorliegenden Anlagenplanung bereits optimiert umgesetzt und sind Grundlage für die Mehrfachbeauftragung.

 

Unterlagen >

 

 


 

Stadt Füssen "Neubau der Kindertagesstätte West und eines pastoralen Begegnungszentrums" - Verhandlungsverfahren gem. VgV mit vorgelagertem, nichtoffenen Realisierungs- und Ideenwettbewerb

190606 lars consult wettbewerb fuessen kindertagesstaette pastorales begegnungszentrum

 

Tag der Auslobung: 14.08.2019
Kolloquium: 26.09.2019
Abgabe der Pläne: 11.12.2019
Abgabe des Modells: 29.01.2020
Preisgericht: 13.02.2020

Auftraggeber/Auslober: Stadt Füssen und Kath. Pfarrkirchenstiftung „Zu den Acht Seligkeiten“
 

Wettbewerbsaufgabe: Die sanierungsbedürftige Kirche „Zu den Acht Seligkeiten“ im Füssener Westen soll abgebrochen werden und durch den Neubau einer Kindertagesstätte sowie eines neuen Pfarrzentrums mit kleinerem Begegnungsraum und weiteren sozialen Angeboten ersetzt werden. Durch die Neuplanung besteht die Chance, ein lebendiges Zentrum für das bestehende Quartier zu schaffen und somit eine positive Entwicklung - über die alleinige Schaffung der erforderlichen Kindergartenplätze hinaus - anzustoßen. Mit Durchführung eines gemeinsam ausgelobten Realisierungswettbewerbs suchen die beiden Projektträger, Stadt Füssen und Kirchenstiftung, ein städtebauliches und funktionales Gesamtkonzept für die beiden Nutzungseinheiten. Die Entwicklung des neuen Quartierszentrums bedingt auch eine gute Einbindung in die Umgebung. Daher sollen auch in privatem Besitz befindliche Grundstücke, das Grundstück des bestehenden Kindergartens sowie die angrenzenden Verkehrsräume miteinbezogen werden. Für diese übergreifende Planung wird ein städtebaulicher Ideenteil in die Aufgabenstellung eingebunden, der sich inhaltlich mit der verkehrlichen Erschließung beschäftigt und die Konzeption auf dem Kirchengrundstück in eine übergeordnete städtebauliche Struktur und Freiflächenplanung einbindet.

 

Auslobungsunterlagen >

 

 


 

"Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes mit ZOB in Füssen"
Realisierungswettbewerb mit Ideenteil

190812 wettbewerb zob fuessen preistraeger

 

Auslobung: 10.05.2019
Abgabe: 02.07.2019
Preisgericht: 26.07.2019
Status: abgeschlossen

 

Wettbewerbsaufgabe: Nach Neubau des Bahnhofsgebäudes beabsichtigt die Stadt Füssen, dem zentralen Busbahnhof (ZOB) und dem Bahnhofsumfeld ein neues Gesicht zu verleihen. Neben der gewünschten gestalterischen Aufwertung sollen auch dringend benötigte technische Erneuerungen, wie Barrierefreiheit oder eine verbesserte Entwässerung des Geländes erreicht werden. Die Flächen des direkt anschließenden Von-Freyberg-Parks sollen in die Überlegungen mit einbezogen werden. Aufgabe des interdisziplinären Wettbewerbes ist ein übergreifendes Gestaltungskonzept für den öffentlichen Raum zu entwickeln, das eine attraktive Visitenkarte für die Stadt Füssen bietet und eine Grundlage für die weitere technische Umsetzung darstellt.

 

Preisträger:

 

1. Preis: Lohrer Hochrein Landschaftsarchitekten u. Stadtplaner, München mit Löhle Neubauer Architekten, Augsburg

 

2. Preis: Adler & Olesch Landschaftsarchitekten, München mit Behnisch Architekten, München

 

3. Preis: Ulrichs-Fischer Landschaftsarchitekt, Solingen mit Sturm und Wartzeck Architekten, Dipperz

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Nichtoffener städtbaulicher / landschaftsplanerischer Wettbewerb zum Neubau einer Außenstelle des Landratsamtes Landsberg am Lech "Am Penzinger Feld"

190503 wettbewerb landsberg penzinger feld preistraeger

 

Tag der Auslobung: 14.12.2018
Kolloquium: 18.01.2019
Abgabe der Pläne: 19.03.2019
Abgabe des Modells: 01.04.2019

Preisgericht: 11.04.2019
Status: abgeschlossen

 

Wettbewerbsaufgabe: Gegenstand des Wettbewerbs ist ein städtebaulicher / landschaftsplanerischer Entwurf für den neuen Standort eines Verwaltungsgebäudes für die Außenstelle des Landratsamtes Landsberg am Lech. Dieser umfasst ein städtebauliches Konzept für ein Verwaltungsgebäude mit ca. 300 Büroarbeitsplätzen (inkl. Reserve für Zuwachs in den Folgejahren) mit einem Flächenbedarf von ca. 12.000 m² BGF und weiterem Entwicklungspotential für die nächsten 20 - 30 Jahre. Eingebettet werden sollen die Überlegungen in eine konzeptionelle Strukturplanung für das Umfeld des Plangrundstückes. (Ideenteil)

 

Preisträger

 

1. Preis: Zwischenräume Architekten u. Stadtplaner, München / Barbara Weihs Landschaftsarchitektin, München


2. Preis: Hummel Kraus Stadtplaner, München / Hahn Wensch Architekt, München / Nicole M. Meier Landschaftsarchitektin, München / Felix Salazar Architekt u. Stadtplaner, Augsburg

 

3. Preis: Grassinger Emrich Architekten, München / Herman Salm Landschaftsarchitekten, München

 

 

 

 

 

 

 

 


 

190503 wettbewerb stadttor landau preistraeger

Nichtoffener Realisierungswettbewerb

"Stadttor Landau" - Neugestaltung des Kaufhof-Quartiers in Landau in der Pfalz


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 6 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: STL - Stadttor Landau Entwicklungs-GmbH
Auslobungsdatum: 28.09.2018

Preisgericht: 06.02.2018
Status: abgeschlossen

 

Wettbewerbsaufgabe: Die Ausloberin, die STL – Stadttor Landau Entwicklungs-GmbH beabsichtigt, auf dem ehemaligen Kaufhof-Areal, Ostbahnstraße 36 in 76829 Landau i. d. Pfalz einen neuen, repräsentativen Eingang / Auftakt zur Stadt zu entwickeln und den in den letzten Jahren entstandenen Boulevard Ostbahnstraße als Verbindungsachse zur Altstadt weiter zu stärken. Gegenstand des Wettbewerbes ist ein Realisierungswettbewerb für die Neuentwicklung des Areals auf den Grundstücken Flur-Nr. 5137/2 und Flur-Nr. 5141 mit dem Ziel, ein städtebaulich qualitätsvolles Gebäudekonzept für den Nutzungsmix aus Wohnen, Handel und Büro in anspruchsvoller Architektursprache zu entwickeln.
 

 

Preisträger

 

1. Preis: Tilman Probst Architekten, München


2. Preis: Anker Buchholz Architekten, Ulm

 

3. Preis: JMN Architekten, Karlsruhe

 

 

 

 

 

 


 

180221 landsberg jugendkulturzentrum realisierungswettbewerb 1 preis

Nichtoffener Realisierungswettbewerb

Stadt Landsberg am Lech - Neubau eines Jugendkulturzentrums


Verfahrensart: Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
Auftraggeber/Auslober: Stadt Landsberg am Lech
Auslobungsdatum: 06.11.2017

Preisgericht: 06.02.2018
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Gegenstand des Wettbewerbs ist die Bauwerksplanung für den Neubau des Jugendkulturzentrums nördlich des Ignaz-Kögler-Gymnasiums in Landsberg am Lech. Ziel ist es, das bestehende Jugendzentrum aus dem Gelände des neu entstehenden Quartiers auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in eine zentralere Lage Richtung Innenstadt zu verlagern und attraktive Räumlichkeiten mit zeitgemäßer Ausstattung für die offene Jugendarbeit zu erstellen. Der Wettbewerb wird im Rahmen eines VgV-Vergabeverfahren als einstufiger, nichtoffener Hochbau-Realisierungswettbewerb für das Jugendzentrum ausgelobt. [...]

 

Preisträger

 

1. Preis: Friedrich / Poerschke / Zwink Architekten Stadtplaner BDA, München


2. Preis: SUPERBLOCK ZT GmbH, A-Wien

 

3. Preis: Walter Huber Architekten, Stuttgart

 

 

 

 


 

180221 bad heilbrunn neue ortsmitte realisierungswettbewerb 1 preis

Nichtoffener städtebaulicher Realisierungswettbewerb

Bad Heilbrunn - Neugestaltung der Ortsmitte


Verfahrensart: Nichtoffener städtebaulicher Realisierungswettbewerb
Auftraggeber/Auslober: Gemeinde Bad Heilbrunn
Auslobungsdatum: 19.09.2017
Preisgericht: 19.01.2018
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erarbeitung eines Städtebaulichen Konzeptes für die Neuordnung eines ca. 7,2 ha großen Gebietes in der Ortsmitte von Bad Heilbrunn. Der Erwerb von großen unbebauten Grundstücken in zentraler Lage des Ortes durch die Gemeinde ermöglicht die Aufwertung bzw. Ausbildung einer baulichen und funktionalen Mitte und die Schaffung neuer Wohnbauflächen im Innenbereich. Ebenfalls angestrebt wird die Ansiedlung eines Hotels. [...]

 

Preisträger

 

1. Preis: Lemme Locke Lührs Architektinnen Partnerschaft mbB / Berlin mit JUCA architektur + landschaftsarchitektur / Berlin


2. Preis: Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung / Stuttgart

 

3. Preis: Palais Mai GmbH / München mit grabner huber lipp Landschaftsar-chitekten und Stadtplaner GmbH

 

 

 

 


 

170922 baufeld c kbnk architekten hamburg

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb "Baufeld C - Wohnbebauung" auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 09.05.2017
Preisgericht: 21.09.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung des Baufeldes C – Wohnbebauung mit dem Ziel, die bereits formulierten städtebaulichen Entwicklungsziele in anspruchsvolle Architektursprache und qualitätsvolle Gebäudekonzepte umzusetzen. Auf dem Wettbewerbsgrundstück mit insgesamt ca. 5.500 m² sollen im Erdgeschoss sowie in den Obergeschossen qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden. Insgesamt ist gemäß Bebauungsplanentwurf im Baufeld C eine Bruttogeschoßfläche von max. 9.250 m² zulässig. [...]

 

Preisträger

1. Preis: Kbnk architekten GmbH, Hamburg


2. Preis: Gohm Hiessberger Architekten ZT GmbH, A-Feldkirch

3. Preis: Pool Architektur ZT GmbH, A-Wien

 

 

 

 

 

 

 

 


 

170918 baufeld d f64 architekten

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb "Baufeld D - Boardinghaus" auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 13.04.2017
Preisgericht: 07.07.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Die Ausloberin, die Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH, beabsichtigt, auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech ein neues innerstädtisches Quartier zu entwickeln. Gegenstand dieses Wettbewerbes ist die Planung des "Baufeldes D – Boardinghaus“ mit dem Ziel, die bereits formulierten städtebaulichen Entwicklungsziele in anspruchsvolle Architektursprache und qualitätsvolle Gebäudekonzepte umzusetzen. Auf dem Wettbewerbsgrundstück mit insgesamt ca. 2.370 m² soll ein Boarding House entstehen mit einer Bruttogeschossfläche von max. 3.600 m². [...]

 

Preisträger:

1. Preis: F64 Architekten, Kempten


2. Preis: KUPFERSCHMIDTARCHITEKTEN, München

 

3. Preis: Atelier WW, Zürich

 

 

 

 

 

 

 


 170918 baufeld b3 hierlpluskug architekten

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb "Baufeld B3 - Wohnbebauung mit Kindertagesstätte" auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 13.04.2017
Preisgericht: 06.07.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung des Baufeldes B3 – „Wohnbebauung mit Kindertagesstätte“ mit dem Ziel, die bereits formulierten städtebaulichen Entwicklungsziele in anspruchsvolle Architektursprache und qualitätsvolle Gebäudekonzepte umzusetzen. Auf dem Wettbewerbsgrundstück mit insgesamt ca. 4.800 m² sollen im Erdgeschoss - entspechend dem im Bebauungsplan vorgesehenen Mischgebiet - Räume für Gastronomie und Gewerbe sowie eine Kindertagesstätte vorgesehen werden. In den Obergeschossen soll qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden. Insgesamt ist gemäß Bebauungsplanentwurf im Baufeld B 3 eine Bruttogeschossfläche von max. 6.800 m² zulässig. [...]

 

Preisträger

 

1. Preis: Hierlpluskug Architekten, München mit Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, München


2. Preis: Beer Bembé Dellinger Architekten, Greifenberg

 

3. Preis: Bogevischs Buero Architekten, München

 

 

 

 


 

170627 baufeld b1 staab architekten berlin

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb Kulturelle Nutzung und Wohnbebauung Baufeld B1 auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 24.03.2017
Preisgericht: 23.06.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Das Baufeld B1 definiert den östlichen Eingang des neuen Quartieres am Ende des neuen Lechsteges zur Altstadt und soll Auftakt und Impulsgeber zur Belebung des Quartiers und des Lechbogens sein. Diese städtebaulich prominente Lage fordert eine besonders überzeugende räumliche, gestalterische und funktionale Ausformung des Baukörpers, der Wohnen mit kulturellen Nutzungen vereint. Das Gebäude soll hohe architektonische Qualität aufweisen und durch besonders prägende, gestalterische und eigenständige Merkmale zur Erinnerungskultur an die Industriegeschichte beitragen Die Räume für kulturelle Nutzung sollen ein bedarfsgerechtes, multifunktionales Nutzungskonzept und durch variable Raumkonzeptionen vielfältige Einzel- und oder Dauernutzungen ermöglichen. .Als weiterer, wesentlicher Aspekt der Wettbewerbsaufgabe sollen in der oberen Etagen Wohnungen entwickelt werden, die mit integrierten Arbeitsräumen/Ateliers für Personen der Kreativwirtschaft ebenso geeignet sind wie als Künstlerateliers. [...]

 

Preisträger

1. Preis:  Staab Architekten GmbH, Berlin


2. Preis: Auer Weber Assoziierte GmbH, München

Anerkennung: ATP München PlanungsGmbH, München

Anerkennung: Studio Libeskind, New York

 

 

 


 

170627 freiflaechen koeber landschaftsarchitekten

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb Freiflächengestaltung auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 17.02.2017
Preisgericht: 18.05.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung:  Im Rahmen dieses Realisierungswettbewerbes soll ein Gesamtkonzept für die Freiraumgestaltung erarbeitet werden. Erwartet werden Vorschläge für die Gestaltung des Lechbogens als Haupterschließungsachse mit fußgängerzonenartigem Charakter sowie für die Verknüpfung der einzelnen Baufelder durch öffentliche und halböffentliche Erschließungswege. Eine Fußgängerunterführung der Bahntrasse ist Teil dieser Aufgabe, wird aber nicht durch die Ausloberin umgesetzt. Der Umgang mit den Grünflächen und ihrem teils sensiblen Bestand bzw. gesetzlich geschützten Biotopen, besonders dem Papierbach, der Gestaltung des Spielplatzes und die Durchgrünung der öffentlichen Plätze sind ebenfalls Teil des Gesamtkonzeptes. [...]

 

Preisträger

1. Preis: Köber Landschaftsarchitektur, Stuttgart


2. Preis: lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten und
Stadtplaner GmbH, München

3. Preis: T17 Landschaftsarchitekten, München

 

 

 

 


 

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb Wohnbebauung mit Einzelhandel Baufeld A2 auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech

170627 baufeld a2 wln architekten darmstadt


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 17.02.2017
Preisgericht: 19.05.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung:  Mit dem vorliegenden Realisierungswettbewerb erwarten sich die Ausloberin und die Stadt Landsberg gestalterisch, funktional und wirtschaftlich überzeugende Lösungen für das Baufeld A2 im südwestlichen Quadranten des Quartieres. Die Planung des Einzelhandels im gesamten Erdgeschoss verlangt die Berücksichtigung der Anforderungen der späteren Einzelhandelsnutzung. Als wesentlicher Aspekt der Wettbewerbsaufgabe stellt sich, neben der Planung des Einzelhandels im Erdgeschoss, auch die Planung von Wohnungen in den oberen Etagen. Der Gebäudekomplex liegt exponiert am westlichen Eingangsbereich des neuen Stadtquartieres und prägt mit seiner Erscheinung den ersten Eindruck des Besuchers. Deshalb spielt die Gestaltung und Integration des Gebäudes in seine nächste Umgebung eine wesentliche Rolle. Der Eingangsbereich zum Nahversorger, die Lieferzone und die Eingangsbereiche zu den privaten Räumen in den oberen Geschossen sind besonders zu berücksichtigen. Die Gestaltung des umliegenden öffentlichen Raumes wird in einem parallel laufenden Freiflächenwettbewerb bearbeitet. Aus dem Wettbewerb heraus soll ein Gebäudekomplex mit eigener Identität und eigenständiger, markanter Adresse entstehen, die zugleich dem „Geist“ des neuen Stadtquartiers entspricht, wie er im Bebauungsplan und im dazugehörigen Gestaltleitfaden formuliert wird. [...]

 

Preisträger

1. Preis: w l n Architekten und Ingenieure, Darmstadt


2. Preis: Wandel Lorch Architekten, Saarbrücken

 

3. Preis: reitter_architekten zt gesmbh, Innsbruck

 

3. Preis: Schaudt Architekten GmbH, Konstanz

 

 

 

 

 

 

 


 

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb Wohnbebauung Baufeld A3 auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech

170509 baufeld a3 fink jocher terra nova


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 02.12.2016
Preisgericht: 23.03.2017
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung:  Mit dem vorliegenden Realisierungswettbewerb erwarten sich die Ausloberin und Stadt Landsberg gestalterisch, funktional und wirtschaftlich überzeugende Lösungen für das Baufeld A3. Das Baufeld A3 liegt im süd-westlichen Quadranten des Quartieres. Es liegt westlich der Bahnlinie und südlich direkt unterhalb der ost-westlich verlaufenden Fußgängerverbindung (dem sog. Lechbogen).

 

Als wesentlicher Aspekt der Wettbewerbsaufgabe stellt sich, neben der Planung von Wohnungen, der Übergang von privaten Freiflächen zu den Freiflächen mit öffentlicher Zweckbestimmung auch der Umgang mit den Lärmimmissionen dar.

 

Preisträger

1. Preis: Fink+Jocher, München mit terra.nova, München


2. Preis: Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Bregenz

 

Anerkennung: 3+architekten glogger.müller.blasi
Architekten und Stadtplaner, Augsburg
mit Uli Möhrle Landschaftsarchitekt, Augsburg

Anerkennung: Andreas Krämer Architekturbüro, Landsberg am Lech

 

 

 

 

 

 

 

 


 

170112 neubau kita pflugfabrik landsberg loehle neubauer

Urbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb Neubau sechsgruppige Kindertagesstätte auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 23.08.2016
Preisgericht: 10.11.2016
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Auf dem Grundstück des noch bestehenden alten Jugendzentrums an der Spöttinger Straße soll eine neue Kindertagesstätte für das zukünftige Stadtquartier „Am Papierbach“ errichtet werden. Gegenstand des Wettbewerbes ist die Bauwerksplanung für eine sechsgruppige Kindertagesstätte mit vier Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen mit Aussagen zu den entsprechenden Freiflächen für Bewegungs- und Spielräume.

 

Preisträger

 

1. Preis: löhle neubauer architekten, Augsburg


2. Preis: Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg

 

3. Preis: Diezinger Architekten, Eichstätt

 

 

 

 

 

 

 


 

 

170112 urbanes leben am papierbach aldinger kopperrothUrbanes Leben am Papierbach

Realisierungswettbewerb mit Ideenteil auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech


Verfahrensart: Einladungswettbewerb mit 5 Teilnehmern
Auftraggeber/Auslober: Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH
Auslobungsdatum: 13.06.2016
Preisgericht: 27.09.2016
Status: abgeschlossen

Projektbeschreibung: Die Ausloberin beabsichtigt, auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech ein neues innerstädtisches Quartier zu entwickeln. Gegenstand des Wettbewerbes ist im ersten Teil ein  Realisierungswettbewerb für die Planung des Baufeldes B2 mit Wohn- und Mischnutzung mit dem Ziel, die formulierten städtebaulichen Entwicklungsziele in anspruchsvolle Architektursprache und qualitätsvolle Gebäudekonzepte umzusetzen.
Der zweite Teil ist ein Ideenwettbewerb, bei dem es sich um die Fassadengestaltung des bestehenden Karl-Schrem-Baues handelt.

 

Preisträger

1. Preis: Aldinger Architekten, Stuttgart mit Kopperroth Architektur, Berlin


2. Preis: Bogevischs Buero Architekten und Stadtplaner, München

3. Preis: Robert Meyer Architekten, München mit Mahl-Gebhard, München

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken