lars-consult-aktuelles

Mit der Pflanzung der Straßenbäume und der Einsaat von Blühstreifen entlang der Straße ist die Baumaßnahme an der Hauptstraße in Amberg nun beendet. Im Rahmen der Dorferneuerung und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Amberg sowie dem Landkreis Unterallgäu wurde die durch den Ort führende Kreisstraße zusammen mit Seitenflächen, Gehwegen sowie Birkenweg und Mühlenweg im vergangenen Jahr neugestaltet.

 

200601 ortsdurchfahrt amberg

 

Der vorhandene breite Straßenraum und die Auflösung von zwei Busbuchten zugunsten sicherer Bushaltekaps erlaubten eine deutliche Verschwenkung der ehemals durchgehend geraden Fahrbahn. Zusammen mit der Anhebung der Straße zur Verbesserung der anliegenden Hofzufahrten und der gezielten Bepflanzung der Seitenflächen mit Straßenbäumen wurde so die durchgängige Sichtachse unterbrochen. Mit den vorgenommenen Veränderungen des Straßenverlaufs konnte eine spürbare Reduzierung der Durchfahrtsgeschwindigkeit erreicht werden, die die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer deutlich erhöht. Mit der Verlegung der Fahrbahn konnte zudem erstmalig beidseitig eine durchgehende - teilweise sogar von der Fahrbahn abgesetzte - Gehwegeverbindung realisiert werden. Die zahlreichen Blühstreifen sorgen nicht nur für eine dörfliche Durchgrünung, sondern dienen auch als Insektenweide und unterstützen so den Naturschutz.