Auftraggeber: Gemeindeverwaltungsverband Illertal

Projektgebiet: Gemeinden Berkheim, Dettingen an der Iller, Erolzheim, Kirchberg a. d. Iller und Kirchdorf a. d. Iller, LKR Biberach
Bearbeitungs-/Realisierungszeitraum: 2009 bis 2013

lars-consult-fnp-illertal

 

 

Projektbeschreibung

Für die Gesamtfortschreibung III wurde erstmalig die Integration eines Landschaftsplanes beschlossen. Die Fortschreibung III sollte die Wohn- und Gewerbeflächenentwicklung der fünf Mitgliedsgemeinden des GVV Illertal bis zum Jahr 2027 lenken. Ein wesentlicher Inhalt des Planes war der beabsichtigte Neubau eines Logistikzentrums mit europaweiter Bedeutung der Firma Liebherr. Für die Realisierung dieses Vorhabens war die Ausweisung von rund 37 ha Industriefläche notwendig. Da dies eine Abweichung von den im Regionalplan Donau-Iller festgelegten Zielen der Raumordnung darstellte, wurde zudem ein Zielabweichungsverfahren beantragt, welches im Vorgriff durchgeführt wurde.