Auftraggeber: Verband für ländliche Entwicklung Krumbach, Gemeinde Sulzberg (Landkreis Oberallgäu)
Projektgebiet: Sulzberg
Bearbeitungs-/Realisierungszeitraum: seit 2009

lars-consult-staedtebau-sulzberg-banner

Projektbeschreibung

Die Marktgemeinde Sulzberg ist durch seine schöne landschaftliche Lage im Allgäu, seine Nähe zur Stadt Kempten sowie seine gute Anbindung an das übergeordnete Verkehrsnetz (Autobahnkreuz Allgäu) ein attraktiver Wohn-, Erholungs- und Wirtschaftsstandort. Alle Anforderungen miteinander zu vereinen stellt eine große Herausforderung dar – vor diesem Hintergrund hat die Marktgemeinde im Jahr 2009 einen sehr innovativen Ortsentwicklungsprozess gestartet. Mit der Unterstützung durch das ALE (Amt für Ländliche Entwicklung) Schwaben wurde ein Bürgermitwirkungsprozess gestartet, in welchem Schritt für Schritt die Erfordernisse, Notwendigkeiten, Ziele und Möglichkeiten erarbeitet wurden. In einer ersten Stufe gelang es, mithilfe dieses Beteiligungsprozesses die – bis dahin sehr kontrovers und emotional diskutierte – Frage einer möglichen Ortsumgehung zu klären und dadurch die notwendigen Weichen für die weiteren Schritte im Rahmen der innerörtlichen Entwicklung zu stellen. Unmittelbar im Anschluss an diese Entscheidung (gegen eine Umfahrung) konnte mit der Vorbereitungsphase zur Dorferneuerung begonnen werden, in welcher über 50 Bürger/innen in einem Zeitraum von fast zwei Jahren die Ziele und Maßnahmen für die weitere Entwicklung der Marktgemeinde erarbeiteten. Die Bürgermitwirkung war durch ein überdurchschnittliches hohes Engagement geprägt: neben der Arbeit der vier Arbeitskreise wurden insbesondere die Jugend und die Familien gezielt durch eigene Veranstaltungen (Jugendworkshop, Themenabend Familie) in den Prozess involviert.

Zur Konkretisierung der weiteren Planungen im Bereich der Ortsmitte wurde eine „Dorfwerkstatt“ gegründet, in welcher ca. 15 Bürger den Zeitraum zwischen Ende der Vorbereitungsphase und Anordnung der Dorferneuerung (Umsetzungsphase) nutzten, um wichtige Grundsatzfragen (Verkehrsführung, Standort Rathaus etc.) zu klären und somit die nächsten Planungsschritte inhaltlich vorzubereiten und die Umsetzung zu optimieren.

 

Leistungsumfang

  • Schutzgutbezogene Raumbetrachtung von Trassenvarianten zur Ortsumfahrung
  • Moderation und Begleitung der Bürgermitwirkungsprozesse
  • Leitbilderarbeitung
  • Fachplanung Ortsräumliche Planung / Grünordnung (Vorbereitungsphase zur Dorferneuerung)
  • Erstellung Denkmalpflegerischer Erhebungsbogen
  • Durchführung Dorfwerkstatt (Moderation / inhaltliche und konzeptionelle Leitung)